Rostock schreibt: 7 x Literatur in & aus Rostock

Die Hansestadt Rostock feiert ihr 800. Jubiläum und die Universität Rostock ihr 600-jähriges Bestehen. Dies ist Anlass genug für uns, eine eigene Veranstaltungsreihe im Rahmen dieses Doppeljubiläums zu präsentieren.

Die insgesamt sieben Veranstaltungen im Februar und März stehen unter dem Titel »Rostock schreibt« und wollen einen Einblick in das literarische Rostock geben. Denn Rostock hat nicht nur einen ehrwürdigen Hafen und eine traditionsreiche Universität zu bieten, sondern auch zahlreiche Literat*innen, Autor*innen und Literaturbegeisterte.

Welche Autor*innen wir vorstellen, warum es genau sieben Veranstaltungen sind und wann und wo alles stattfindet, erfahren Sie hier oder auf unserem Programmflyer (als pdf zum Herunterladen).


POETENCAMP M-V 2018: Jetzt bewerben!

Das POETENCAMP M-V gibt jungen Schreibtalenten die Gelegenheit, sich intensiv mit ihren literarischen Arbeiten zu befassen.
Unter Anleitung durch zwei erfahrene Dozenten arbeiten sechs Nachwuchsautor/innen im Juni eine Woche lang gemeinsam an ihren Texten und stellen sie öffentlich vor.

Wer kann sich für das POETENCAMP M-V bewerben?
Wann & wo findet es statt?
Wer organisiert & wer fördert es?

Alle Informationen hier!


Preis der Literaturhäuser 2018

Jaroslav Rudiš © Labyrint Verlag

Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den mit 15.000 Euro dotierten Preis der Literaturhäuser 2018 dem tschechischen Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor und Publizisten Jaroslav Rudiš.

Der im nordböhmischen Turnov geborene Autor studierte Germanistik, Geschichte und Journalistik in Liberec, Zürich und Prag, bevor er mit einem journalistischen Stipendium nach Deutschland kam. Neben Romanen schrieb er zahlreiche Theaterstücke, Kino- und Fernsehfilme, Hörspiele und Essays in überregionalen deutschsprachigen Zeitungen. In seinen Texten zeichnet Jaroslav Rudiš mit Ironie und feinem Gespür für die Alltagsängste der Menschen die Gesellschaft anhand von besonderen Typen, die häufig Opfer tragikomischer Ereignisse sind. So sind seine Bücher cool, witzig, kritisch, politisch, poetisch, widerständig, anti-bürgerlich, berührend und verführerisch – kurzum: literarischer Rock’n’ Roll. 

Der Preis wird am 15. März 2018, 19.30 Uhr im Rahmen einer Veranstaltung im Literaturhaus Leipzig verliehen. Nach Rostock kommt Jaroslav Rudiš am 18. Juni 2018.

Mehr über den Preisträger erfahren Sie hier.

Das Literaturhaus Rostock ist eines von 14 Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die zum Netzwerk der Literaturhäuser gehören. Mehr über das Netzwerk erfahren Sie hier.


RISSE sucht Texte für nächste Ausgaben

2018 – 20. Jubiläumsjahr der RISSE

2018 – RISSE feiert: 20 Jahre einer Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg und Vorpommern. Der Verein RISSE e.V. macht es sich mit der Herausgabe der Literaturzeitschrift RISSE zur Aufgabe, AutorInnen und ihre Literatur aus ganz MV zu fördern. RISSE versteht sich als ein Organ des literarischen Lebens unseres Bundeslandes und hat sich als fester Bestandteil der literarischen Landschaft etabliert.

Für die Jubiläumsausgabe und für das Frühjahrsheft werden noch Texte gesucht. Lesen Sie mehr ...


Grafikmappe „Rostocker Ansichten“

Anlässlich des 800. Jubiläums unserer Stadt möchte der Kunstverein zu Rostock gemeinsam mit dem Literaturhaus im Jahr 2018 eine Grafik-Text-Mappe erstellen, die sich mit den Themen „Stadt“ und „Rostock“ auf zeitgenössische Art und Weise auseinandersetzt.

Aufgerufen zur Einsendung sind Autor*innen und grafische Künstler*innen, die in Rostock leben oder einen andersgearteten biographischen Bezug zur Hansestadt haben, bspw. hier geboren wurden, hier gelebt haben oder Stipendiat*innen der Hansestadt im Schleswig-Holstein-Haus waren. (Mehr lesen hier ...)


Veranstaltung verpasst?

In der Rubrik »Rückblick« finden Sie Fotos und Kurzberichte von unseren Lesungen mit  Gerhard Henschel, Klaus Cäsar Zehrer, Sudabeh Mohafez, Jochen Schmidt und vielen mehr.


Europäische Briefwechsel zum Mitlesen


28 Autorinnen und Autoren sind im Austausch über Europa: Das Netzwerk der Literaturhäuser hat 14 Autorenpaare aus unterschiedlichen Ländern Europas zu EUROPÄISCHEN KORRESPONDENZEN eingeladen. (weiterlesen hier »)

Hier geht es zum Gesamtprojekt »


Die nächsten Veranstaltungen

23.02.2018 | 20:00 Rostock schreibt: HausLese 800

Moderation: Tobias Wolff und Jens Lippert

Die meiste Bühne der Welt hat seit Erteilung des Lesebühnenrechts die Jahrhunderte überdauert und lässt auch das neue Jahr nicht in Ruhe. Schreiberlinge und Musikanten lesen und singen ihre Werke, während Tobi und Jens völlig... [mehr]

25.02.2018 | 14:30 Rostock schreibt: Sofalesung mit der »Literarischen Polstergruppe«

Lesung & Gespräch mit Rostocker Autoren

Moderation: Jens Lippert und Ulrika Rinke Platti Lorenz, Henni-Lisette Busch, Wiebke Salzmann und Beat Mundwiler sind Teil der »LPG« – die Abkürzung steht für »Literarische Polstergruppe« und beschreibt das Konzept des MV-weit... [mehr]

27.02.2018 | 20:00 Rostock schreibt: Dietmar Guth: »Anders gesagt«

Buchpremiere & Gespräch

Moderation: Erik Münnich (Lektor & Verleger, freiraum-verlag) Ein junger Mann beschließt, sein Leben zu beenden. Sein Vater reist in die Stadt des toten Sohnes, bezieht dessen Wohnung, isst an seinem Tisch und schläft in... [mehr]